7

Chili con Erdnüsse in Tortillas (vegan)

Erdnüsse in einem Gemüse-Ragout mit Bohnen? Was könnt ihr euch darunter vorstellen? Schaut her, da kommt etwas ganz Feines dabei raus! Denn geröstete Erdnüsse geben eine rauchige und würzige Note ab. Sie unterstreichen den Geschmack von Gemüse. Und Erdnüsse besitzen zwischen dem ganzen Weichen diesen gewissen Biss.

Bohneneintopf, Bohnesupp, Bohnen-Birnen-und-Speck, Cassoulet oder Chili con Carne – in allem ist tradionell Fleisch drin. Bestimmt kennt ihr davon schon fleischlose Weiterentwicklungen. Mit Tofu, Nüssen oder verschiedenen Schnetzel liegen solche Eintöpfe voll im Trend. Aber auch sin Carne war gestern. Jetzt kommt Chili con Erdnüsse!

Veganes Chili: Erdnüsse ersetzen hier das Fleisch.

 

Vegan

dank

Erdnuss

Wie bereitet ihr Chili con Erdnüsse zu?

Für das Chili con Erdnüsse kümmert ihr euch erst einmal um das feine Gemüse. Zwiebel und Knoblauch werden geschält und klein gehackt. Ihr schneidet nach dem Waschen grüne, breite Bohnen, Süßkartoffeln, Peperoni und Paprika in grobe Stücke. Das wird alles in einer Pfanne angeröstet. Gebt Sojasauce, Tomatenmark und Paprikapulver hinzu. Abgelöscht wird das brutzelnde Chili con Erdnüsse mit Wasser und Tomaten aus der Dose. Mit Pfeffer gewürzt köchelt das Gemüse-Ragout dann zugedeckt vor sich hin.

Inzwischen bereitet ihr Koriandergrün, Limettenspalten und Mandelcrème vor. Aber jetzt kommt das Eigentliche, unsere Erdnüsse! Geröstet und gesalzen sollten sie sein. Ihr zerkleinert sie mit einem Blitzhacker zu feinen Bröseln. Mit der Gemüse-Sauce vermengt, geben die Erdnüsse nicht nur Konsistenz, sondern auch richtig tollen Geschmack und Biss. Chilipulver verleiht dem Ganzen dann noch die gewisse Schärfe. So wie es jeder gerne mag. Und außerdem, wie ihr seht, sind das alles vegane Zutaten!

Erdnüsse gehören nicht zu den Nüssen. Es handelt sich um eine Hülsenfrucht.

 

Früchte

aus dem

Boden

Was können die Erdnüsse?

Ersteinmal sind Erdnüsse keine Nüsse! Die Frucht wächst unter der Erde. Sie zählen botanisch zu den Hülsenfrüchten. Deutlicher macht das die englische Bezeichnung Peanut („Erbsennuss“). Daher gelten, wie andere Hülsenfrüchte auch, Erdnüsse als ideale Proteinquelle. Ein prima Fleischersatz ist das, gerade bei einer veganen Ernährung! 

Genauso liefern Erdnüsse wertvolle Mineralstoffe und Vitamine. Sie zählen zu den magnesiumsreichsten Lebensmitteln. Die echten Kraftpakete versorgen uns außerdem mit Eisen und Phosphor. Betont werden müssen das Vitamin E und verschiedene B-Vitamine.

Trotz des hohen Fettgehaltes haben Erdnüsse einen positiven Einfluss auf unseren Cholesterinspiegel. Fett bedeutet nicht zwingend schlecht! Jedoch verzehrt in Maßen dieses Superfood. Zuviel ist nie gut!

Wichtig für die Verdauung enthalten Erdnüsse Ballaststoffe. Dies hilft, das Sättigungsgefühl zu erhöhen. Das super leckere Chili con Erdnüsse ist somit eine lang anhaltende und gesunde Mahlzeit.

Und passend zu dem veganen Chili con Erdnüsse probiert doch auch die Auberginen nach Unagi-Art oder die asiatischen Kohlrabi-Steaks mit Panko-Crumble aus. Lasst es euch schmecken!

Chili con Erdnüsse in Tortillas (vegan)

Zutaten

für 4 Personen

 

  • 1 Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 300 g breite, grüne Bohnen

  • 300 g Süßkartoffeln

  • 1 grüne Peperoni

  • 2 Paprikaschoten

  • 2 EL Rapsöl

  • ca. 3 EL Sojasauce

  • 1 EL Tomatenmark

  • 1 EL Paprikapulver edelsüß

  • 1 Dose stückige Tomaten

  • Pfeffer

  • ½ Bund Koriander

  • 1 Bio-Limette

  • 2 EL Mandelmus

  • 180 g geröstete, gesalzene Erdnüsse

  • etw. Chilipulver

  • 8 kleine Tortilla-Wraps

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Bohnen, Süßkartoffeln, Peperoni und Paprika waschen. Enden der Bohnen abschneiden und schräg in 3 cm große Rauten teilen. Süßkartoffeln schälen. Jeweils die Stielansätze und Kerne der Peperoni und der Paprika entfernen. Peperoni in kleine, Süßkartoffel und Paprika in grobe Würfel (ca. 2 cm) schneiden.
  2. Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und Zwiebeln mit Bohnen darin ca. 5 Min. rösten. Immer mal wieder umrühren. Knoblauch, Paprikaschoten und Süßkartoffeln mit 2 EL Sojasauce hineingeben und zugedeckt ca. 5 Min. braten. Tomatenmark, Peperoni und Paprikapulver mitrösten.
  3. Mit ca. 200 ml Wasser und stückigen Tomaten ablöschen. Alles mit Pfeffer würzen. Ragout zugedeckt ca. 20 Min. garen.
  4. Inzwischen Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. Limette waschen und in 8 Spalten schneiden. Mandelmus mit 150 ml Wasser in einem kleinen Topf erhitzen und mit dem Schneebesen verrühren. Mit Sojasauce und Pfeffer abschmecken. Erdnüsse im Blitzhacker fein zerkleinern und unter die fertige Gemüse-Sauce mischen. Ragout mit Sojasauce, Chilipulver und Pfeffer abschmecken.
  5. Tortilla-Wraps für ein paar Sekunden nacheinander in einer weiteren Pfanne beidseitig erhitzen. Auf Tellern verteilen und Sauce darin einschlagen. Mit Koriander bestreuen. Dazu gibt es Limettenspalten und Mandelsauce.

Tipps

Ist die Saison für grüne Bohnen vorbei, stattdessen Tiefkühl-Erbsen oder Kidney-Bohnen aus der Dose verwenden. Diese dann erst gegen Ende der Zubereitung hinzufügen.

Das könnte euch auch interessieren

Leinsamen in Omega-3-Kräuterbutter

Leinsamen in Omega-3-Kräuterbutter

Kernige Leinsamen in würziger Omega-3-KräuterbutterLeinsamen sind äußerst wertvolle Saaten, die unser Leben einfach nur bereichern. Sie zählen zu den wichtigsten pflanzlichen Quellen, um unseren Körper mit Omega-3-Fettsäuren zu versorgen. Und das haben wir sehr nötig!...

mehr lesen
Asiatische Kohlrabi-Steaks mit Panko

Asiatische Kohlrabi-Steaks mit Panko

Asiatische Kohlrabi-Steaks mit Panko-Crumble (vegan)Kohlrabi besitzt einen milden und süßlichen Geschmack. Daher mögen wir ihn auch so sehr. Er lässt sich prima roh knabbern und in verschiedenen herzhaften Varianten zubereiten. Kohlrabi zählt zu den beliebtesten...

mehr lesen
Gelber Blumenkohl mit Eier-Topping

Gelber Blumenkohl mit Eier-Topping

Gelber Blumenkohl mit Eier-ToppingBlumenkohl ist das Gemüse, das ich erst spät zu schätzen gelernt habe. Er ist so vielseitig einsetzbar und kann immer wieder anders zubereitet werden. Und optisch sieht dieser Kohl mit seinen Röschen ganz besonders aus. Ein richtiges...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert