7

Cremiges Ragout Stroganoff aus Champignons

Das Boeuf Stroganoff ist ein bekanntes und wohlschmeckendes Ragout. Im Klassiker werden Rinderfiletstücke fein säuerlich in der Sauce gegart. So einfach, schnell und lecker! Es passt prima zu Nudeln, Kartoffeln oder Reis.

Den Charakter dieses Ragouts bekommen wir aber auch ohne Fleisch hin. Hier dreht sich alles um den Champignon. Der proteinreiche Vertreter bringt in Verbindung mit Essiggurken ebenso die Fülle und die Würze in das Gericht.

Die vegetarische Variante eines Stroganoffs mit Pilzen.

 

Essiggurken

geben

Würze

Wie entstand das Boeuf Stroganoff?

Der Klassiker, das Boeuf Stroganoff, besticht durch eine würzige und cremige Sauce. Es wird mit Rinderfiletstücken veredelt. Charakteristisch sind die Gewürzgurken. Sie bringen mit ihrem einzigartigen Geschmack die säuerliche und frische Note in das Ragout Stroganoff. Von woher entstammt aber nun das richtig leckere Gericht? 

Der Name Stroganoff und die Essiggurken als Zutat lassen es schon erahnen. Aus der Russischen Küche heraus entwickelte und verfeinerte der in Sankt Petersburg tätige Koch Charles Brière bei einem Wettbewerb in Paris diesen Klassiker. Ab da wurde das fein säuerlich abgeschmeckte Ragout fester Bestandteil in der Haute Cuisine. Der Name Stroganoff erinnert dabei an eine russische Adelsfamilie.

Nach Deutschland brachte es in den 1950ern der Fernsehkoch Clemens Wilmenrod. Es passte damals perfekt in die Zeit. Aus Sehnsucht nach anderen Welten, Ländern und Küchen war ein Ragout nach Stroganoff das perfekte Gericht für die breite Öffentlichkeit. Die Zubereitung geht schnell, ist einfach und Eingelegtes, wie die Gewürzgurke, lag damals voll im Trend.  

Das Stroganoff schmeckt ohne Fleisch genauso gut.

 

Pilze

statt

Fleisch

Was kommt alles in das vegetarische Ragout Stroganoff rein?

Als typische Zutaten vom Stroganoff gelten kurz gebratene Rinderfiletstücke und glasige Schalotten in einer Rahmsauce. Hinzu kommen Säure durch Essiggurken und Würze durch Senf. Aber es muss ja nicht immer klassisch sein!

Probiert doch unbedingt die cremig vegetarische Variante vom Ragout Stroganoff aus. Denn das Gericht schmeckt prima ohne Fleisch! Dafür spielen jetzt Champignons die Hauptrolle und sorgen für einen köstlichen Twist. Sie sind somit unser Rezeptchanger.

Ich versuche, die Pilze für das Stroganoff möglichst in große Stücke zu belassen. Besonders geeignet sind dafür von der Größe her Champignons de Paris. Ihr braucht sie eigentlich nur zu halbieren.

Einen Schub Gemüse gebe ich in Form von Karotten ins Ragout Stroganoff. Sie werden, wie die Cornichons, in dünne Stifte geschnitten. Dadurch erhaltet ihr zusätzlich einen besonderen Biss in das Gericht. Deswegen denkt unbedingt daran, die Gurken ganz zum Schluss dazuzufügen. So bleiben auch sie knackig!

Auch verwende ich für das Gericht gerne etwas vom Gurkenwasser. Damit lässt sich ganz einfach die säuerliche Note abschmecken. Das schmeichelt dem Gaumen!

Cremiges Ragout Stroganoff

aus Champignons

 

Zutaten

für 4 Personen

  • 500 g kleine Champignons

  • 4 Schalotten

  • 1 große Karotte

  • 100 g Cornichons (+ etwas Gurkenwasser)

  • 2 EL Öl

  • Salz

  • 1 EL Mehl

  • 1 EL Senf

  • 1 EL Tomatenmark

  • 2 TL mildes Paprikapulver

  • 500 ml Gemüsefond

  • 2 EL Sojasauce

  • 2 TL Worcestershiresauce

  • ½ Bund Petersilie

  • 250 g Crème Fraîche

  • 1 TL Agavensirup

  • Pfeffer

  1. Pilze putzen und gegebenenfalls halbieren oder vierteln. Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Karotte waschen und in dünne Stifte schneiden. Cornichons ebenfalls in dünne Stifte schneiden.
  2. Zwiebeln mit Öl in einer großen Pfanne glasig braten. Dann Pilze und Karottenstifte ca. 5 Min. zugedeckt mitrösten, verrühren und wenig salzen. Mit Mehl bestäuben. Senf, Tomatenmark und Paprikapulver dazu geben und unter Rühren kurz braten. Mit Fond, 3 EL Gurkenwasser, Soja- und Worcestershiresauce ablöschen und gut verrühren. Auf kleiner Hitze einkochen lassen. Immer mal wieder umrühren.
  3. Inzwischen Petersilie waschen, trockenschütteln und klein hacken.
  4. Crème Fraîche und Cornichons zum Ragout fügen, alles vermengen und aufkochen lassen. Mit etwas Gurkenwasser, Agavensirup, Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps

Dazu passen Nudeln, Reis, Bratkartoffeln, Rösti oder Kartoffelpüree.

Das könnte euch auch interessieren

Königliches Frikassee von Austernpilzen

Königliches Frikassee von Austernpilzen

Königliches Frikassee von AusternpilzenOriginal Frikassee gilt als der Klassiker schlechthin. Dabei handelt es sich um helle Fleischstückchen und klein geschnittenes Gemüse in einer weißen, samtigen Sauce. Das Gericht kommt sehr leicht daher und wird meist mit Reis...

mehr lesen
Feine Zwiebel-Galette mit Frühkartoffeln

Feine Zwiebel-Galette mit Frühkartoffeln

Feine Zwiebel-Galette mit FrühkartoffelnDas hier ist der etwas andere Zwiebel-Kuchen! Diese Tarte als Galette kommt eleganter und hübscher daher als der Klassiker. Wenn ihr sie aus dem Ofen holt, dann schimmert sie Goldgelb. Die gefalteten Wellen am Rand wirken...

mehr lesen
Köstlicher japanischer Rettich Takuan

Köstlicher japanischer Rettich Takuan

Feine Zwiebel-Galette mit FrühkartoffelnIch habe lange darüber gegrübelt, was in vegetarischen Maki-Sushi statt Gurke oder Avocado in den Reis gewickelt wird. Es ist Rettich! Wisst ihr, was ich meine? Der schöne gelb gefärbte und knackige Kern in der Sushi-Rolle...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert