7

Feine Zwiebel-Galette mit Frühkartoffeln

Das hier ist der etwas andere Zwiebel-Kuchen! Diese Tarte als Galette kommt eleganter und hübscher daher als der Klassiker. Wenn ihr sie aus dem Ofen holt, dann schimmert sie Goldgelb. Die gefalteten Wellen am Rand wirken verspielt. Und die Zwiebel-Galette riecht himmlisch gut und lecker. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. 

Diese Zwiebel-Galette ist genau das Richtige im Frühjahr. Petersiliensalat gibt die Frische.

 

Zwiebelkuchen

für den

Frühling!

Warum ist diese Zwiebel-Galette etwas für den Frühling?

Den herzhaft würzigen Zwiebel-Kuchen kennen wir vor allem im Herbst. Zwiebeln gehen aber das ganze Jahr über. Warum sollten wir den Genuss in gebackener Form dann auf eine Saison beschränken? Außerdem sind sie sehr gesund. Das Gemüse darf nur nicht in der wärmer werdenden Jahreszeit so schwer und üppig daherkommen. Und so wird der Zwiebel-Kuchen verändert. Der Rezeptchanger eines Klassikers schlechthin.

Wenn wir die Zwiebeln mit Frühkartoffeln in Scheiben geschnitten vermischen, dann ist diese Galette viel leichter. Die ersten Kartoffeln im Jahr haben einen geringeren Stärkeanteil und dünnere Schalen. Sie sind somit zarter und passen prima ins Frühjahr. Außerdem wird die Zwiebel-Galette mit einem Petersilien-Salat getoppt. Der bringt Frische, etwas Grünes und Säure ins Spiel. Aus Zitronensaft besteht das Dressing. Und eine rohe Zwiebel kommen auch noch oben drauf. Es ist alles ein weniger fresher an dieser Galette.

Die Zwiebel-Galette ist easy zubereitet und sie beeindruckt nicht nur durch das Aussehen. Sie schmeckt nämlich herrlich!

 

Zwiebel-

kuchen

anders!

Wie bereitet ihr die Zwiebel-Galette zu?

Für die Zwiebel-Galette verwende ich gekauften, frischen Teig. Den gibt es in guter Qualität mittlerweile aus der Kühltheke. Natürlich könnt ihr den Teig auch selber machen

Das braune Zwiebel-Gemüse wird zuerst ganz dünn gehobelt. Das geht am besten mit einer sogenannten Mandoline. Die benutze ich dann noch einmal für die Frühkartoffeln. So ein Hobel ist ein Gerät, das unbedingt in die Küche gehört. Verwendet dabei den Fingerschutz!

Ich lasse dann die Zwiebel-Scheiben mit Öl in einem Topf karamellisieren. Dadurch werden sie zart, saftig und aromatisch süß. Vermischt nun vorgegarte Zwiebeln, gehobelte Kartoffeln, gehackte Kräuter (Thymian und Petersilienstiele), geschmolzene Butter, Salz und Pfeffer.

Die Zwiebel-Kartoffelmischung verteilt ihr in Schichten auf dem Teig. Dazwischen wird der würzige Käse drauf gestreut. Lasst ungefähr 3 cm Rand vom Teig frei. Den klappt ihr nun nach oben, so dass ein schöne Galette entsteht. Im Ofen bei 180 Grad backt die Tarte nun ca. 40 Minuten.

Inzwischen wird aus den Petersilienblättern, Öl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer der Salat vermengt. Der gibt der Zwiebel-Galette die gewisse Frische und Leichtigkeit. Und wer möchte, verstärkt dies noch, indem Zitronenabrieb über die fertige Tarte gegeben wird. Et voilà, die Zwiebel-Galette ist fertig!

Feine Zwiebel-Galette mit Frühkartoffeln 

Zutaten

für 4 Personen

  • 2 große braune Zwiebeln

  • Salz

  • 3 EL Olivenöl

  • ½ Bund Petersilie

  • 2 große vorwiegend festkochende Frühkartoffeln (z. B. Sorte Desiree)

  • 2 EL Butter

  • 2 EL gehackter Thymian

  • Pfeffer

  • 1 Pck. Butter-Quiche- & Tarteteig rund (32 cm)

  • 100 g würziger, geriebener Käse

  • 1 Eigelb

  • 1 EL Sahne

  • ½ Zitrone

  • 1 kleine rote Zwiebel

  1. Braune Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. In einem geschlossenen Topf mit 2 EL Öl und etwas Salz bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. glasig dünsten. Immer mal wieder umrühren. Dann ca. 10 Min. ohne Deckel karamellisieren und goldbraun werden lassen. Auch hier umrühren.
  2. Inzwischen Petersilie waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Stiele hacken und Blätter beiseitestellen. Kartoffeln waschen und mit Schale in dünne Scheiben hobeln. Butter in einem Topf schmelzen. Mit Kartoffeln, ¾ der Zwiebeln, Petersilienstielen, Thymian, reichlich Salz und Pfeffer vermengen. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  3. Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. ½ der Kartoffelmischung in der Mitte verteilen und einen Rand von 3 cm frei lassen. ½ des Käses darauf streuen, hier auch den Rand frei lassen. Restliche Kartoffeln, Käse und karamellisierte Zwiebeln obendrauf geben. Den Rand nach oben einklappen, so dass eine schöne Galette entsteht. Eigelb mit Sahne verrühren und den Rand damit bestreichen. Galette für ca. 40 – 45 Min. im Ofen auf der unteren Schiene backen.
  4. Inzwischen Zitrone waschen und auspressen. Rote Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Mit restlichem Öl, Zitronensaft, Petersilienblätter, Salz und Pfeffer vermischen.
    1. Fertige Galette mit dem Zwiebel-Salat garnieren und servieren.

    Tipps

    Zitronenabrieb über die Galette ergibt noch eine extra Frische.

    Statt Mürbe- oder Quicheteig (Pastetenteig) kann auch 1 Pck. Butter-Blätterteig (40 x 24 cm) genommen werden. Teig auf 30 x 30 cm zurechtschneiden bzw. zusammenfügen. Oder den Pastetenteig selber machen.

     Grundrezept Pastetenteig:
    200 g Mehl sieben und mit 100 g kalten Butterflöckchen, 1 Prise Salz und 75 ml kaltem Wasser mit den Knethaken der Küchenmaschine durchrühren. Mindestens 1 bis 2 Std. vor dem Backen kühl stellen.

    Das könnte euch auch interessieren

    Gelber Blumenkohl mit Eier-Topping

    Gelber Blumenkohl mit Eier-Topping

    Gelber Blumenkohl mit Eier-ToppingBlumenkohl ist das Gemüse, das ich erst spät zu schätzen gelernt habe. Er ist so vielseitig einsetzbar und kann immer wieder anders zubereitet werden. Und optisch sieht dieser Kohl mit seinen Röschen ganz besonders aus. Ein richtiges...

    mehr lesen
    Smoky Linsen-Aufstrich, nix Leberwurst

    Smoky Linsen-Aufstrich, nix Leberwurst

    Smoky Linsen-Aufstrich, nix LeberwurstIst ein Leben ohne Leberwurstbrot möglich? Ich sage: nein, absolut nicht machbar! Aber wir neigen doch dazu, immer mehr auf Fleischprodukte zu verzichten. Was meint ihr dazu? Daher möchte ich euch nun meinen Linsen-Aufstrich...

    mehr lesen
    Königliches Frikassee von Austernpilzen

    Königliches Frikassee von Austernpilzen

    Königliches Frikassee von AusternpilzenOriginal Frikassee gilt als der Klassiker schlechthin. Dabei handelt es sich um helle Fleischstückchen und klein geschnittenes Gemüse in einer weißen, samtigen Sauce. Das Gericht kommt sehr leicht daher und wird meist mit Reis...

    mehr lesen

    0 Kommentare

    Einen Kommentar abschicken

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert