7

Kernige Leinsamen in würziger

Omega-3-Kräuterbutter

Leinsamen sind äußerst wertvolle Saaten, die unser Leben einfach nur bereichern. Sie zählen zu den wichtigsten pflanzlichen Quellen, um unseren Körper mit Omega-3-Fettsäuren zu versorgen. Und das haben wir sehr nötig! Da stellt sich die Frage, wie wir Leinsamen und Leinöl in unseren Alltag einbauen können?

Leinsamen machen aus der würzigen Kräuterbutter nochmal etwas ganz Besonderes.

 

Perfekte

Kräuter

Butter

Wie packt ihr Leinsamen in die Butter?

Ob Grillsaison, eine Speise mit Gemüse oder einfach zu Ofen- und Pellkartoffeln, eine würzige Kräuterbutter passt immer. Darin lassen sich Leinsamen und Leinöl prima verarbeiten. Es ist ganz einfach gemacht. Und ihr braucht wenige gute Zutaten. Als das Kleinrezept findet die würzige Omega-3-Kräuterbutter einen wichtigen Platz in meinem Blog. Einmal vorbereitet, hält sie sich mehrere Tage im Kühlschrank.

Die Butter solltet ihr auf Zimmertemperatur bringen. Wichtig, Leinsamen vorher einweichen! Das macht ihr, damit unser Körper die wertvollen Inhaltsstoffe auch aufnehmen kann. Butter und Leinöl werden nun zu einer weißlichen Masse gemixt. Die Leinsamen, gehackte Petersilie und ebenso Knoblauch kommen anschließend unter die Butter-Leinöl-Crème. Ihr schmeckt alles mit Meersalzflocken und Pfeffer ab. Dann wird unsere Omega-3-Kräuterbutter mit Leinsamen zu einer Rolle geformt. Und ab in den Kühlschrank!

Leinsamen und Leinöl enthalten Omega-3-Fettsäuren!

 

Reich

an

Omega-3

Was ist so besonders an Leinsamen?

Leinsamen zählen zu den Ölsaaten. Aus ihnen wird häufig Öl gepresst. Als Superfood sind sie zudem noch regional und günstig. Im Vergleich zu andern gehypten Lebensmitteln schonen Leinsamen Umwelt und Geldbeutel. Aber was ist so besonders an ihnen?

Leinsamen gelten als die pflanzliche Quelle für Omega-3-Fettsäuren. Deswegen ist auch Leinöl so besonders wertvoll. Die essentielle Alpha-Linolensäure trägt zur Aufrechterhaltung unseres Cholesterinspiegels und zum Entzündungsabbau im Körper bei.

Sie enthalten als Samen außerdem sekundäre Pflanzenstoffe. Darunter befindet sich das Phytosterin. Das ist auch gut für den Cholesterinspiegel. Und in der Schicht von Leinsamen finden wir noch sogenannte Phytoöstrogene. Das Risiko bestimmter Krebs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen kann dadurch reduziert werden.

Übrigens haben Studien herausgefunden, dass Bio-Milch mehr Omega-3-Fettsäuren enthält als konventionelle Milch. Das liegt am vielen Grünfutter, das ökologisch gehaltene Tiere fressen. Dieser Vorteil ist zwar gering, aber für die Kräuterbutter mit Leinsamen verwende ich auch deswegen Bio-Butter. 

Kernige Leinsamen in würziger

Omega-3-Kräuterbutter

Zutaten

ergibt 1 Rolle (für ca.
8 Personen)

  • 4 EL Leinsamen

  • 250 g Bio-Butter

  • 1 Bund glatte Petersilie

  • 2 Knoblauchzehen

  • 4 EL Leinöl

  • Meersalzflocken und Pfeffer

  1. Leinsamen in reichlich Wasser für mind. eine ½ Stunde oder besser über Nacht einweichen. Butter frühzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie weich wird.
  2. Inzwischen Petersilie waschen und fein hacken. Knoblauch schälen und in ganz kleine Würfel schneiden. Leinsamen auf ein Haarsieb gießen und gut abtropfen lassen.
  3. Weiche Butter und Leinöl mit den Quirlen des Handrührgerätes weißlich schaumig rühren. Leinsamen, Petersilie und Knoblauch untermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Butter in Frischhaltefolie zu einer dicken Rolle formen und mind. 2 Stunde im Kühlschrank hart werden lassen.

Tipps

Die abgeriebene Schale einer ½ Zitrone gibt der Butter noch eine gewisse frische Note. Einfach auch unterheben.

Butter hält sich mind. 5 Tage im Kühlschrank.

Mit einer Sushi-Bambusmatte lässt sich die Butter in Frischhaltefolie prima formen und rollen.

Das könnte euch auch interessieren

Leckeres Chili con Erdnüsse in Tortillas

Leckeres Chili con Erdnüsse in Tortillas

Chili con Erdnüsse in Tortillas (vegan)Erdnüsse in einem Gemüse-Ragout mit Bohnen? Was könnt ihr euch darunter vorstellen? Schaut her, da kommt etwas ganz Feines dabei raus! Denn geröstete Erdnüsse geben eine rauchige und würzige Note ab. Sie unterstreichen den...

mehr lesen
Asiatische Kohlrabi-Steaks mit Panko

Asiatische Kohlrabi-Steaks mit Panko

Asiatische Kohlrabi-Steaks mit Panko-Crumble (vegan)Kohlrabi besitzt einen milden und süßlichen Geschmack. Daher mögen wir ihn auch so sehr. Er lässt sich prima roh knabbern und in verschiedenen herzhaften Varianten zubereiten. Kohlrabi zählt zu den beliebtesten...

mehr lesen
Gelber Blumenkohl mit Eier-Topping

Gelber Blumenkohl mit Eier-Topping

Gelber Blumenkohl mit Eier-ToppingBlumenkohl ist das Gemüse, das ich erst spät zu schätzen gelernt habe. Er ist so vielseitig einsetzbar und kann immer wieder anders zubereitet werden. Und optisch sieht dieser Kohl mit seinen Röschen ganz besonders aus. Ein richtiges...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert