7

Würziges Ketchup mit Mangostücken (ohne Zucker)

Ketchup kennt und mag doch jedes Kind. Aber auch die Erwachsenen greifen gerne zu der Flasche mit roter Sauce. Sie steht vermutlich in fast jedem Kühlschrank. Denn Ketchup ist ein wahrer Klassiker! Die würzige Tomatensauce kann zu so viel kombiniert werden und ist vielseitig einsetzbar

Tomaten-Ketchup kommt, wie vermutlich jeder weiß, aus den USA. Die Rezeptur wurde von dem namentlich bekannten Henry John Heinz für den breiten Markt entwickelt. Doch müssen wir Ketchup als Fertigprodukt kaufen?

Das würzige Ketchup wird mit Mango gesüßt und schmeckt daher auch sehr fruchtig.

 

Würzig

und

Fruchtig

Wie stellen wir Ketchup selber her?

Ketchup selber zu machen, stellt kein Hexenwerk dar. Die Tomatensauce lässt sich einfach herstellen und das Ergebnis schmeckt super lecker. Ein Fertigprodukt ist mit selbstgemachtem Ketchup nicht vergleichbar. Die Grundzutaten für die beliebte Sauce sind Tomaten, Süße (meist Zucker), milder Essig, Gewürze und Salz. Alles wird zusammen eingekocht und püriert. In gutem Ketchup harmoniert Säure mit Süße und mit fruchtigem Geschmack. Gute Würze vollendet jede Sauce.

Wenn ihr Ketchup selber macht, könnt ihr die Zusammensetzung eurer Sauce und das Mengenverhältnis eigens bestimmen. Nach Wunsch, Laune und Verwendungszweck lassen sich verschiedene Varianten herstellen. Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich. Ob besonders würzig, scharf, fruchtig oder süß, der Phantasie werden keine Grenzen gesetzt. Ich sage nur: Curry-Ketchup zur Currywurst, nach Schaschlik-Art mit Paprika, Mexican-Chili-Sauce, Kräuter-Ketchup mit Basilikum oder nach Smoky-Variante. Da gibt es nämlich keine Grenzen.

Ketchup selbstgemacht schmeckt einfach am Besten. Es ist auch für den Kühlschrankvorrat geeignet.

 

ohne

Zucker

Ist Ketchup eigentlich gesund?

Vertrautes Ketchup besteht primär aus Tomaten. Gekocht gelten sie als besonders gesund. Der Lycopin-Gehalt, der rote Farbstoff in Tomaten, ist unter anderem dafür verantwortlich. Er wird durch das Erhitzen sogar noch erhöht

Leider enthält gekaufter Ketchup ziemlich viel industriellen Zucker. Was die ganze Sache nicht mehr so gut dastehen lässt. Aber Zucker als Rohstoff ist günstig und wir stehen nun mal auf süße Produkte. Und ähnlich sieht das auch mit Salz aus. Gekaufte Mischungen sind oft zu salzig gewürzt.  

Um dem Verbraucher den Genuss an Ketchup zu „versüßen“, entwickelt die Industrie immer neue Rezepturen. Jedoch sind diese Zusammensetzungen auch fraglich. Süßstoffe und synthetisch hergestellte Ersatzstoffe erweisen sich zunehmend als nicht unbedenklich.    

Dabei könnte mit natürlicher Süße ein besseres Ergebnis erreicht werden. Aber Zucker ist halt nun mal günstiger. Und jeder kann sich an einen reduzierteren Konsum sowohl von Süße als auch von Salz gewöhnen. Ohnehin gibt es individuelle Geschmäcker. Warum dann nicht gleich seinen Ketchup selber machen?

Daher stellt die Verwendung von natürlicher Süße mein Rezeptchanger dar. Nutzt Früchte! Denn sie sind die gesündere Alternative. Aber übertreibt es auch damit nicht! 

Würziges Ketchup mit Mangostücken

(ohne Zucker)

 

Zutaten

für 4 Personen

  • 1 große Zwiebel

  • 1 Knoblauch

  • 1 Stück Ingwer (3 cm)

  • 1 EL Rapsöl

  • 2 rote Paprikaschoten

  • etwas Salz

  • 1 kleine oder ½ große Mango

  • 4 EL Tomatenmark

  • 2 EL Apfelbalsamico

  • 1 TL mildes Paprikapulver

  • 1 Prise Chiliflocken

  • etwas Pfeffer

     

  1. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen. Zwiebel grob, Knoblauch und Ingwer in kleine Würfel schneiden. In Öl mit Deckel glasig dünsten, ab und an umrühren.
  2. Inzwischen Paprika waschen, putzen und grob in Stücke schneiden. Zu dem Gemüse geben und salzen. Alles zugedeckt bei mittlerer Hitze in etwa 10 Min. weich schmoren.
  3. Inzwischen Mango waschen, schälen und vom Stein schneiden. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden und beiseitestellen.
  4. Tomatenmark zum Gemüse geben und unter Rühren mit höherer Flamme anrösten (Achtung: brennt es an, wird es bitter). Mit Essig ablöschen und 150 ml Wasser aufgießen. Vorsichtig (es spitzt!) mit dem Stabmixer pürieren. Ist das Ketchup zu fest, ruhig noch etwas Wasser dazufügen. Mit den Gewürzen abschmecken.
  5. Mangowürfel ins Ketchup geben, mit Deckel kurz aufkochen und dann schnell zur Seite stellen.

Tipps

Ketchup schmeckt sehr gut warm als Sauce. Für eine Currywurst Würstchen in Scheiben schneiden und in Öl anbraten. Mit Sauce anrichten und mit Curry bestreuen.

Sternanis von Anfang an mit den Zwiebeln anrösten und mitkochen. Vor dem Pürieren herausnehmen! Bringt ein sehr feines Aroma rein.

Statt Mango Apfelwürfel verwenden.

Haltbar ist das Ketchup, wenn Mango mit dem Gemüse von Anfang an mitgekocht wird. Alles püriert, in saubere Gläser abgefüllt und verschlossen, hält es länger im Kühlschrank.

Das könnte euch auch interessieren

Cremiges Stroganoff aus Champignons

Cremiges Stroganoff aus Champignons

Cremiges Ragout Stroganoff aus ChampignonsDas Boeuf Stroganoff ist ein bekanntes und wohlschmeckendes Ragout. Im Klassiker werden Rinderfiletstücke fein säuerlich in der Sauce gegart. So einfach, schnell und lecker! Es passt prima zu Nudeln, Kartoffeln oder Reis. Den...

mehr lesen
Vegane Sauce nach Béarnaiser Art

Vegane Sauce nach Béarnaiser Art

Vegane Sauce nach Béarnaiser ArtGerade im Frühjahr hat die Sauce Béarnaise ihre Hochzeit. Mit dem Spargel kommt auch das Verlangen nach diesem fein würzigen Begleiter. Ich liebe sie. Kartoffeln und Pfannkuchen passen prima dazu. Habt ihr schon einmal eine Sauce...

mehr lesen
Rote Perlzwiebeln wie Murmeln

Rote Perlzwiebeln wie Murmeln

Rote Perlzwiebeln wie MurmelnJeder kennt eingelegte Perlzwiebeln. Im Supermarkt neben den Gewürzgurken finden wir sie blass und leicht transparent im Glas schwimmen. Wobei es im Handel eher Silberzwiebeln gibt. Ich dachte, ist doch egal. Perlzwiebeln und...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert