Zitronen-Fenchel-Salat mit Kernobst

von | 18. Jan 2024 | Allgemein, Rezepte, Salate, vegetarisch

Habt ihr jetzt im Winter auch das Verlangen nach einem gesunden Salat? Euer Körper sehnt sich nach etwas Gutem. Dieses innere Gefühl trügt auch nicht. Ein Vitamin-Booster muss jetzt her, um die Abwehrkräfte zu stärken!

Da kommt mein Zitronen-Fenchel-Salat genau richtig! Er strotzt voller Vitamine, schmeckt knackig frisch und ist zugleich lieblich.

Ja, richtig – Fenchel! Und winkt bitte nicht gleich ab. Ich verspreche euch, ihr werdet Fenchel so zubereitet lieben.

Fenchel-Salat kennen wir mit Orangen. Hier wird Fenchel mit Apfel und Birne kombiniert.

 

Fenchel

mal

anders

Wollt ihr Fenchel-Salat mal anders essen?

Fenchel mag nicht jeder. Voller Grauen erinnert er viele an Fencheltee! Der Geschmack von Anis und Kümmel kommt da in den Sinn. Leicht süß und im Abgang etwas bitter. Ja, so schmeckt Fenchel gegart oder die Samen davon. Aber habt ihr ihn schon roh gegessen? Das ist ein Phänomen. Ungekocht schmeckt er ganz anders!

Daher ist auch der Sizilianische Fenchel-Orangen-Salat ein Klassiker und sehr beliebt. Ganz wichtig, er muss hauchdünn gehobelt werden. Und kombiniert ihn mit einer süßlichen Frucht. Die bekannte Fenchel-Variante mit Orangen wandle ich ab und füge hiesiges Obst hinzu. Somit habt ihr den Rezeptchanger einer klassischen Zubereitungsform von Fenchel. Meine Wahl fiel hier auf einen lieblichen Apfel und eine Birne. Und Honig ist noch zusätzlich im Dressing. Als Topping schmecken sehr gut getrocknete Sauerkirschen (Black-Forest-Style). Da ist auch Süße dabei! Sie bringen außerdem neben Zitrone und Joghurt die benötigte Säure mit.

Als Salat - so werdet auch Ihr Fenchel mögen!

 

milde

Bitter

Stoffe

Warum tut der Fenchel-Salat so gut?

Fenchel gehört zu dem Bittergemüse. Jenes enthält, wie der Name schon sagt, gesunde Bitterstoffe, die uns so gut tun. Da ich finde, dass Fenchel eher zur harmloseren Sorte dieser Gruppierung zählt, unterstreiche ich den Salat noch mit Rucola und Nüssen. Darin findet ihr auch leicht bittere Aromen.

Bitterer Geschmack mag nicht jeder. Daher kombiniert ihn mit süß, lieblichen Zutaten. Bitterstoffe wirken dadurch milder. Und lassen sich, wie hier beim Fenchel, zu leckeren Gerichten umwandeln.

Bitterstoffe haben positiven Einfluss auf unsere Verdauung. Denn stimmt unser Magen-Darm-Trakt, dann verspüren wir Wohlbefinden und unser Immunsystem wird gestärkt.    

Für unser Mikrobiom sind Bitterstoffe sehr wertvolle Helfer, damit wir uns Infekten stellen können. Auch Naturjoghurt, der im Dressing von unserem Fenchel-Salat steckt, tut unserer Verdauung gut. Darin enthalten sind probiotische Bakterien. Sie helfen uns, die Bakterienstämme stark zu halten.

Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe treten geballt in den Zutaten Zitrone, Sauerkirschen, Nüsse, in der Birne und in dem Apfel auf. Besonders Letzterer besticht durch eine starke antioxidative Wirkung des enthaltenen Quercetin in unserer Fenchel-Variante.

Wie ihr seht, steckt in diesem Fenchel-Salat so viel. Er hilft uns, Abwehrkräfte zu mobilisieren und stark zu bleiben. Denn das haben wir besonders in dieser Jahreszeit nötig!

Zitronen-Fenchel-Salat mit Kernobst

Zutaten

für 4 Personen

  • 50 g Pekannüsse oder Walnüsse

  • 2 Fenchelknollen (inklusive Fenchelgrün)

  • 1 Bund Rucola

  • 1 Apfel

  • 1 Birne

  • 1 Zitrone

  • 3 EL Naturjoghurt

  • 2 EL Öl

  • 1 EL Honig

  • Salz, Pfeffer, Chili

  • 50 g getrocknete Sauerkirschen

  1. Nüsse grob zerkleinern und in einer Pfanne anrösten. Fenchel, Salat und Obst waschen. Rucola in einem Sieb abtropfen lassen und Zitrone trockenreiben. Zitronenschale abreiben und beiseitestellen.
  2. Für das Dressing Joghurt, Öl, Honig und Zitronensaft in einer großen Schüssel verrühren. Mit Salz, Pfeffer und ein wenig Chili abschmecken.
  3. Fenchel halbieren und den Stielansatz abschneiden. Fenchelgrün klein hacken und zur Seite stellen. Fenchel in feine Streifen hobeln. Apfel und Birne vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Beides auch dünn in Scheiben hobeln.
  4. Alles zum Dressing geben, vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Teller mit Rucola auslegen und mit Salat anrichten. Nüsse, Fenchelgrün, Zitronenabrieb und Sauerkirschen über den Salat streuen.

Tipps

Statt der Birne kann auch ein zusätzlicher Apfel verwendet werden. Wer möchte gibt noch eine in Ringe geschnittene rote Zwiebel in den Salat.

Der Salat schmeckt gut zu geröstetem Brot.

Das könnte euch auch interessieren

Cremiges Stroganoff aus Champignons

Cremiges Stroganoff aus Champignons

Cremiges Ragout Stroganoff aus ChampignonsDas Boeuf Stroganoff ist ein bekanntes und wohlschmeckendes Ragout. Im Klassiker werden Rinderfiletstücke fein säuerlich in der Sauce gegart. So einfach, schnell und lecker! Es passt prima zu Nudeln, Kartoffeln oder Reis. Den...

mehr lesen
Vegane Sauce nach Béarnaiser Art

Vegane Sauce nach Béarnaiser Art

Vegane Sauce nach Béarnaiser ArtGerade im Frühjahr hat die Sauce Béarnaise ihre Hochzeit. Mit dem Spargel kommt auch das Verlangen nach diesem fein würzigen Begleiter. Ich liebe sie. Kartoffeln und Pfannkuchen passen prima dazu. Habt ihr schon einmal eine Sauce...

mehr lesen
Rote Perlzwiebeln wie Murmeln

Rote Perlzwiebeln wie Murmeln

Rote Perlzwiebeln wie MurmelnJeder kennt eingelegte Perlzwiebeln. Im Supermarkt neben den Gewürzgurken finden wir sie blass und leicht transparent im Glas schwimmen. Wobei es im Handel eher Silberzwiebeln gibt. Ich dachte, ist doch egal. Perlzwiebeln und...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert